Startseite | Melden Sie sich an, um Ihre persönlichen Angebote zu sehen.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
der Firma Büro Sauer GmbH nachstehend Firma BS genannt.

1. Vertragsabschluß
Sofern nicht ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen sind, gelten für alle Angebote und Lieferungsverträge zugleich für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung die nachfolgenden Bedingungen.

2. Ausführung der Lieferung
Die Versandgefahr trägt der Abnehmer. Ab einem Netto-Warenwert von €€ 59,-- pro Auftrag liefern wir frei Haus. Bei Bestellungen unter €€ 59,-- berechnen wir eine geringe Bearbeitungskostenpauschale von z. Zt. €€ 4,95,--  netto.
Die Fa. BS ist bei Sonderanfertigungen zu Mehr- oder Minderlieferungen in folgendem Umfang berechtigt:
bis 3.000 Stück 15%
über 3.000 Stück 10 %
Berechnet wird die gelieferte Menge. Teillieferungen sind nach Ankündigung der Fa. BS zulässig.
Die Verantwortung für die Beachtung von Schutz- und Urheberrechten an der bestellten Ausstattung trägt der Abnehmer.
Soweit der Fa. BS fremde Schutz- und Urheberrechte bekannt sind, weist sie den Abnehmer darauf hin.

3. Lieferfrist
Die Lieferfrist beginnt mit dem Datum der Bestellungsannahme und wird ohne Übernahme einer Verbindlichkeit nach Möglichkeit eingehalten. Bei Änderung des Auftrages beginnt die Lieferfrist mit Freigabe der Änderung. Kommt die Firma BS mit der Lieferung in Verzug, so ist für den Verzugseintritt die schriftliche in Verzugsetzung des Abnehmers erforderlich. Der Abnehmer darf erst von dem Vertrag zurücktreten, wenn eine Nachfrist von 14 Tagen erfolglos verstrichen ist.

4. Höhere Gewalt
Falls durch Einwirkung höherer Gewalt die Ausführung des Auftrages verzögert wird, so verlängert sich die vereinbarte Lieferungsfrist um die Dauer der Störung. Die Fa. BS wird den Abnehmer über den Eintritt eines Falles der höheren Gewalt sowie über die voraussichtliche Dauer der Störung unverzüglich unterrichten. Im Übrigen bleibt der Vertrag unverändert bestehen. Dauert die Störung länger als 6 Wochen, so steht beiden Vertragsparteien das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten.
Schadensersatzansprüche von Seiten des Käufers wegen Verspätung oder unterbliebener Lieferung sind ausgeschlossen.

5. Abnahmeverzug des Abnehmers
Lehnt es der Abnehmer ab, die Ware ganz oder teilweise abzunehmen, so kann die Fa. BS entweder Erfüllung des Vertrages oder nach Ablauf einer von Fa. BS gesetzten Nachfrist von 14 Tagen Schadensersatz bis zur Höhe des Auftragswertes wegen Nichterfüllung fordern.

6. Gewährleistung
Beanstandungen der gelieferten Ware sind unverzüglich, spätestens innerhalb von 8 Tagen nach Eintreffen der Ware schriftlich vorzubringen. Dies gilt auch für versteckte Mängel nach ihrer Entdeckung. In diesem Fall erlischt das Rügerecht 2 Monate nach Eintreffen der Ware. Der Anzeige über die Beanstandung sind Muster der beanstandeten Ware beizufügen.
Mängel eines Teiles der Lieferung können nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen. Für anerkannt mangelhafte Ware liefert die Fa. BS Ersatz oder erteilt eine Gutschrift.
Für Eigenschaften einer Verpackung im Hinblick auf ihre Brauchbarkeit für einen bestimmten Verwendungszweck haftet die Fa. BS nicht. Für branchenübliche Abweichungen in der Leimung, Glätte sowie Reinheit der Papiere, Klebung, Heftung, Farben und Druck übernimmt die Fa. BS keine Haftung.
Bei Möbellieferungen müssen wir uns unvermeidliche Farb- und Furnierabweichungen vorbehalten.

7. Preise
Die Mehrwertsteuer wird in den Rechnungen gesondert ausgewiesen und ist vom Abnehmer zu tragen.
Maßgeblich für die Preise ist vorbehaltlich anderweitiger Regelung in diesen Bedingungen die Bestellungsannahme.
Preise gelten nur entsprechend der in der Kalkulation und im Angebot enthaltenen und unverändert gebliebenen Fakten (z. B. Lieferort, Herstell- und Liefermenge, Druckausführung etc.), Verpackung, Versandspesen incl. Porto, Transportversicherung und Zollgebühren werden gesondert berechnet. Diese Vereinbarungen verlieren ihre Gültigkeit bei Beendigung der Geschäftsbeziehungen während des laufenden Kalenderjahres. Nachträgliche Auftragsänderungen (z. B Wiederholung von Probeandrucken, Änderungen hinsichtlich der Größe, Gestaltung und Material) auf Veranlassung des Abnehmers werden diesem bestätigt und berechnet.
Sondereinzelkosten wie z. B. Klischee-, Stanzwerkzeuge-, Lithografien, Satz- und Filmkosten, Druck- und Prägeformen werden gesondert in Rechnung gestellt. Die Materialien bleiben Eigentum der Fa. BS, auch wenn die Herstellungskosten ganz oder teilweise in Rechnung gestellt und vom Abnehmer bezahlt worden sind. Der Hersteller ist nicht verpflichtet, diese Gegenstände dem Abnehmer auszuhändigen. Der Hersteller haftet für diese Materialien nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Nach einer Aufbewahrungsfrist von 1 Jahr, nach dem letzten mit diesen Gegenständen hergestellten Auftrag, wird das Material aus Lagergründen aussortiert und vernichtet.
Muster, Skizzen, Entwürfe, Probedrucke und sonstige Vorarbeiten, die vom Abnehmer veranlasst worden sind, werden dem Abnehmer mit einem hierfür zu vereinbarenden Entgelt berechnet, auch wenn der Auftrag nachfolgend nicht erteilt wird.

8. Rechnungserteilung, Fälligkeit, Zahlung
Rechnungserstellung erfolgt frühestens mit dem Abgang der kompletten oder teilweisen Ware.
Der Rechnungsbetrag ist zahlbar ab Rechnungsdatum innerhalb von 14 Tagen netto ohne Abzug.
Die Zahlung hat zu erfolgen bar, durch Scheck oder Banküberweisung.
Kundendienstrechnungen sind sofort rein netto zahlbar.

9. Zahlungsverzug
Bei Zahlungsverzug werden dem Abnehmer Verzugszinsen in Höhe von 2 % über dem am Fälligkeitstag geltenden Bundesbankdiskontsatz berechnet. Weitere Ansprüche der Fa. BS bleiben unberührt. Vor Zahlungen fälliger Rechnungsbetrage einschließlich Verzugszinsen ist die Fa. BS zu keiner weiteren Lieferung aus irgendeinem Vertrag verpflichtet.
Bei Zahlungsrückstand des Abnehmers gegenüber dem Hersteller und bei anderen ernsthaften Anzeichen einer Zahlungsgefährdung kann die Fa. BS vorbehaltlich weitergehende Ansprüche, für ausgeführte Lieferungen sofortige Zahlung und künftige Lieferungen nach ihrer Wahl Vorauskasse oder Zahlung bei Lieferung verlangen.
Die Fa. BS ist berechtigt, nach ihrer Wahl von den mit dem Abnehmer geschlossenen Lieferverträgen zurückzutreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, wenn der Abnehmer die Zahlung nicht innerhalb von 10 Tagen nach Empfang der Mahnung geleistet hat.
Sämtliche Forderungen der Fa. BS werden fällig, wenn der Abnehmer sich durch Konkurs oder Vergleichsantrag oder auf sonstige Weise für zahlungsunfähig erklärt.

10. Eigentumsvorbehalt
Alle gelieferten Waren bleiben bis zu ihrer Bezahlung, einschließlich aller Nebenforderungen und bis zur Einlösung der dafür gegebenen Schecks, unser Eigentum. Der Abnehmer ist verpflichtet, allen Zugriffen Dritter auf das Sicherungsgut zu widersprechen mit Hinweis auf die Rechte der Fa. BS. Der Auftragnehmer muss unverzüglich benachrichtigt werden.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Für alle aus dem Lieferungsvertrag entstehenden Pflichten bzw. Rechtsstreitigkeiten - auch für Scheck-Klagen - ist der Erfüllungsort bzw. der Gerichtsstand Frankfurt am Main. Alle Änderungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Mündliche oder telefonische getroffene Vereinbarungen sind ohne schriftliche Bestätigung unwirksam.

12. Sonstiges
Soweit nicht vorstehend anders bestimmt, gelten die gesetzlichen Bestimmungen.